Warum "Seltenheiten"?

Pilosocereus azulensis vom Aussterben bedroht!

Vortrag zum Thema:

„Artenschutz bei Kakteen und andere Sukkulenten“


Bereits 1973 hat sich die Internationale Organisation für Sukkulentenforschung (IOS) auf einem Symposium in Reading Richtlinien gegeben, die zur Erhaltung einiger bedrohter Arten dienen sollen. Bedrohte Arten welche wir heutzutage in Sammlerkreisen als „Seltenheiten“ bezeichnen.

Warum werden Kakteenpflanzen als „Seltenheiten“ bezeichnet?

Untersuchen wir diesen Umstand genauer, so stellen wir fest, dass es subjektive und objektive Gründe dafür gibt.

Subjektive Faktoren sind:

  • die neue Entdeckung der Pflanze
  • die Wiederentdeckung einer Pflanze
  • Modeerscheinungen
  • ein schwer zugänglicher Standort
  • ästhetische Faktoren
  • eine schwere Vermehrung

Objektive Kriterien hingegen werden durch die Natur selbst hervorgerufen:

  • die niedrige Produktivität der Pflanze z.B. bei Lophophora williamsii
  • die niedere Keimfähigkeit (Befall von Pilzen usw.)
  • die kleine Anzahl der Individuen (kleine Population)
  • sehr beschränkte Areale

Es gibt monotypische Gattungen bei den Kakteen, welche nicht unbedingt als „Seltenheiten“ bezeichnet werden. Die meisten monotypischen Gattungen hingegen zählen, hervorgerufen durch die oben erwähnten Faktoren, zu den „Seltenheiten“.

Längst wissen wir, dass alle Arten evolutionieren; das heißt: Sie werden geboren, entwickeln sich und sterben wieder aus.

Auf der Erde gibt es eben keine ewigen Arten. Die Zeiträume der Entwicklung können allerdings nur in Millionen Jahren gerechnet werden. Eine Art kann folglich auch selten sein, in der ersten oder in der letzten Stufe ihrer Geschichte. Sie kann sich biologisch progressiv; d.h. in zunehmender Population; beziehungsweise biologisch regressiv; in abnehmender Population befinden.

Mammillaria albicoma vom Aussterben bedroht!Turbinicarpus hoferi vom Aussteben bedroht!Turbinicarpus alonsoi vom Aussterben bedroht!


Kein Mensch vermag zu sagen, ob sich nun beispielsweise ein Aztekium ritteri am Anfang oder am Ende seiner Entwicklung befindet.

Die Hauptursache für ein Seltenwerden von Kakteenpflanzen ist immer noch der Mensch, welcher von fanatischem Sammlerdrang besessen, viele Arten in den letzten Jahren stark dezimiert beziehungsweise schon völlig ausgerottet hat.

Rodungen und die Ausdehnung der landwirtschaftlichen Nutzflächen tun ebenfalls ihren Beitrag.

Mammillaria glochidiata gilt in der Natur als ausgestorben!

Die Organisation von Schutzsammlungen, von Naturreservate und die Einführung eines „Roten Buches der gefährdeten Arten“ allein können keine endgültige Lösung darstellen. Vielmehr sollte der echte Liebhaber auf Naturpflanzen verzichten.



Die Jagt nach Standortpflanzen muss endlich eingestellt werden!


Komplette Übersicht: Liste der Kakteenarten in der Roten Liste gefährdeter Arten



Vortrag von: Peter A. Mansfeld 1979/01/19 18:07 erschienen in: 1)

1) SUCCULENTA, Waarom „Zeldzaamheden“?, 1979, Heft 08
Posted 15/05/2011 13:39 · Peter A. Mansfeld
 
Nach oben
blog/warum_seltenheiten.txt · Zuletzt geändert: 21/08/2017 09:43 von admin
 
 
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0